14.-15.10.2017

Deutsche Meisterschaft IPO - Leipzig - Sachsen

Vorab sei gesagt, dass es eine Ehre war, dass eine Deutsche Meisterschaft in Sachsen durchgeführt wurde und auch für mich als Leistungsrichter es eine große Ehre war, die Abteilung (B) bei einer Deutschen Meisterschaft IPO richten zu dürfen.

Am 14. und 15.10.2017 fand die 80. Deutsche Meisterschaft IPO in der Landesgruppe Sachsen, Gruppe Leipzig statt, die als Ausrichter dieser höchsten Leistungsveranstaltung im Boxer Klub München ein sehr würdiger Veranstalter war. An dieser Stelle ein großes Lob an Sarah Bresicke und ihrem Team. Die Veranstaltung war sehr gut geplant und durchorganisiert.

Die Teilnehmer und Leistungsrichter fanden ein super Fährtengelände mit tollen Fährtenlegern vor. Kurze Wege, Sitzplatzangebot, Verkaufsstände und Verpflegung im Stadion für Teilnehmer, Offizielle und Gäste waren optimal gewählt. Für Auslosung und Festabend waren reichlich Plätze vorhanden.

Schade, dass nur wenige Sportfreunde aus Sachsen und Umgebung den Weg ins Stadion nach Taucha gefunden haben.

Als Leistungsrichter in Abteilung (A) fungierte Dieter Strnad, in Abteilung (B) Michael Felber aus Sachsen und in Abteilung (C) Bernhard Knopek. 25 Teilnehmer hatten sich für diese Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Ein Team konnte leider nicht teil nehmen, da sich der Hund verletzt hatte.

Aus der Landesgruppe Sachsen, Gruppe Frankenberg nahm Anke Süß mit ihrer Dorothea vom Mesumer Land zum vierten Mal in Folge teil. Am Freitag nach der Auslosung stand fest, unsere Starterin musste Samstag 9:00 Uhr in die Fährte, welche sie mit 88 Punkten meisterte. Am Sonntag 13:10 Uhr führte sie im Stadion in Abteilung (B) vor und erkämpfte sich bei 25 Grad Wärme im Stadion 89 Punkte. Die Abteilung (C) wurde auch Sonntag 14:30 Uhr absolviert. Dorothea setzte hier leider ihren Kopf durch und arbeitet nicht wie gewünscht. Dafür bekam sie 71 Punkte.

Deutscher Meister wurde Maik Schubert mit Hunter vom Hollermorgen mit 291 Punkten, den zweiten Platz belegte punktgleich Oliver Volkmer mit Bert von der Neckarschleife und auf dem dritten Platz folgte Friederike Barthel mit Cleopatra von der Kahlquelle.

Ein großes Dankeschön an Anke mit ihrer Dorothea, welche schon mehrmals die Landesgruppe auf Deutschen Meisterschaften und den Boxer Klub im VDH und auf Weltmeisterschaften würdig vertreten hat. Es war, das stand vorher schon altersbedingt fest, ihre letzte Teilnahme mit dieser Hündin.

Noch einmal ein großes Dankeschön dem Team rund um Sarah Bresicke.

Ein Dank auch den mitgereisten Schlachtenbummlern, die ihren Teams und den Leistungsrichtern die Daumen gedrückt hielten.

Michael Felber

LAW Sachsen

Bilder folgen


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Boxer-Klub München - Gruppe Frankenberg e.V.